Allgemein,  Kirche/Liturgie

Kardinäle: Liturgische Missbräuche schwächen den Glauben

Weiter gehts mit Doppelklick

Da hat sich doch schon vor Jahren ein Nicht-Kardinal erlaubt, dieses heilke Thema aufzugreifen. Er wurde für sein „Aufgreifen“ gerade nicht sehr gelobt.  Und zwar heisst es u. a. im Buch Licht und Finsternis, welches seit dem Jahr 2007 unentgeltlich im Umlauf ist: „Alle Christgläubigen haben das Recht auf eine wahre Liturgie und das Recht, dass das Opfer der heiligen Messe unversehrt und in voller Übereinstimmung mit den Äußerungen des Lehramtes de Kirche gefeiert wird ((RS XI, Nr. 12).                                                                  Wer mehr  über den Verfasser dieses Buches (Licht und Finsternis) erfahren will, der (die) klicke einfach hier

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.