Wenn Du mal ganz am Boden bist – dann lies hier

Worte von der Hl. Maria Crescentia Höss:

„Ich muss ja gestehen, Gott hobelt mich sehr, es schneidet und sticht, doch es fällt mir nicht schwer, und weisst du warum denn ? Ich halte dafür, Gott schnitzelt gern einen Engel aus mir.

Lasst schlagen, lasst plagen, so muss es ja sein, wer käme denn sonst in den Himmel hinein?   Was nützen die Garben zu Haufen im Haus, Schlüg niemals ein Drescher den Weizen heraus.“

Biographie der Hl. Maria Crescentia Höss

ecclesiaeveritas

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Heilige und Selige veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.