Die Heilung der Rita Klaus

Auszug aus dem Buch „Dies ist die Zeit der Gnade“ von Pater Petar Ljubicic

Rita Klaus, Amerikanerin, litt bereits seit 26 Jahren an Multipler Sklerose. Nicht einmal die modernsten amerikanischen Behandlungsmethoden konnten in den langen Jahren eine Heilung bewirken. Die Krankheit verschlimmerte sich sogar noch. Aber es geschah eine unvorhergesehene Wendung.

Sie selbst beschreibt uns: Es war am 18.Juni 1986, an einem Mittwoch, nachdem ich meinen täglichen Rosenkranz gebetet hatte. Plötzlich hatte ich den starken Wunsch, Jesus durch die Fürsprache der Muttergottes von Medjugorje um meine Heilung zu bitten.

Mein Herz sprach folgende Worte: „Liebe Mutter, Königin des Friedens, ich glaube daran, dass Du den Seherkindern in Medjugorje erscheinst. Ich bitte Dich, bitte doch Deinen Sohn, mich zu heilen, wo immer es nötig sei! Dein Sohn hat gesagt, dass der Glaube Berge versetzen kann. Ich glaube und bitte Dich, hilf mir, mich vom Unglauben zu befreien. Als ich Maria, unsere Mutter, so gebeten hatte, für mich zu vermitteln, überkam mich das Gefühl, als ob mich ein elektrischer Schlag durchdringen würde. Die Wirkung war angenehm, sanft und wirklich milde. Ich zog mich in mein Schlafzimmer im Erdgeschoss zurück, um meine Beinprothesen abnehmen zu können. Als ich mich bückte, um sie abzuschnallen, bemerkte ich, dass meine Beine irgendwie seltsam aussahen. Plötzlich wurde mir klar, dass sie wieder in Ordnung waren. Ich nahm die Prothesen ab, und mit Hilfe meiner Krücken begab ich mich zu der Treppe, die in den zweiten Stock führte. Ich sagte zu mir selbst: Wenn ich geheilt bin kann ich diese Treppe hinauf gehen. Ich ging die Treppe hinauf! Danach lief ich durch meine ganze Wohnung. Ich lachte und weinte vor Freude!

Am Montag, dem 23. Juni, untersuchte mich mein Arzt im Hospital in Pittsburgh. Es war nicht einmal eine Spur der Multiplen Sklerose zurück geblieben. Nach einiger Zeit fuhr Rita nach Medjugorje, um der lieben Gottesmutter zu danken. Mit sich führte sie ein 100 Seiten umfassendes Gutachten über ihre Krankheit und spätere Heilung.

BEI GOTT IST NICHTS UNMÖGLICH

Dieser Beitrag wurde unter Zeugnisse körperliche Heilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.