Kirche/Liturgie

Predigt zum Dreifaltigkeitssonntag im Lj B mit Segnungsfeier des neuen Feuerwehr- und Vereinshauses in Schwendt 2015

Wir feiern die Segnung des neuen Feuerwehr- und Vereinshauses heute am Dreifaltigkeitssonntag.

Das Bekenntnis zum Einen Gott in drei Personen ist das tiefste Geheimnis unseres christlichen Glaubens. Das Bekenntnis, dass Gott dreifaltig ist, enthält auch eine Botschaft, die für die Segnung eines Vereinshauses wertvoll ist.  Wir glauben an einen Gott in drei Personen und sind eingeladen etwas über dieses unerschöpfliche Geheimnis unseres Glaubens nachzudenken.
Wir glauben nicht an drei Götter, sondern an den Einen Gott in drei Personen. Und das ist es, was uns schwer fällt zu begreifen, dass Gott Einheit ist und zugleich Verschiedenheit, dass er Einer ist und doch auch Drei. Womit können wir dieses Geheimnis vergleichen?

Die Segnung eines Feuerwehrhauses legt uns nahe an das Feuer zu denken, mit dem es sich ähnlich verhält. Ein Feuer hat viele Flammen aber ist doch nur das eine Feuer. Jede Flamme hat eine eigene Form oder Gestalt ist aber nicht ein anderes Feuer. Jede Flamme ist dasselbe Feuer.
So ist es auch mit der Heiligsten Dreifaltigkeit. Vater, Sohn und Heiliger Geist sind gemeinsam der Eine Gott. Sie sind unterschiedlich in ihrem Person sein, aber sie sind nicht drei verschiedene Götter. Jede, der drei Personen ist derselbe Gott, sowie jede Flamme dasselbe Feuer ist.
Dieser Vergleich mit dem Feuer kann uns helfen etwas vom Geheimnis zu ahnen, dass Gott Einer und dennoch Drei ist.

Der Glaube an den Einen und Dreifaltigen Gott lässt uns erkennen, dass Gott nicht einsam für sich existiert, sondern dass er in sich Gemeinschaft ist, dass es in ihm das Du gibt. Die drei Personen Vater, Sohn und Heiliger Geist besagen, dass es in Gott Beziehung gibt. Und in der Beziehung zueinander unterscheiden sich die göttlichen Personen: Der Vater ist es der zeugt. Er ist der Ursprung aus dem alles ist. Er ist es, der sich ganz verschenkt, der sich ganz verströmt.
Der Sohn ist es, der gezeugt wird, der sich ganz vom Vater empfängt und der sich wieder ganz dem Vater zurückschenkt, der nichts für sich behält. Dieses gegenseitige Schenken und Empfangen von Sohn und Vater bringt die dritte göttliche Person, den Heiligen Geist, hervor. Der Heilige Geist ist die Liebe des Vaters und des Sohnes. Das Leben der Heiligsten Dreifaltigkeit ist also die reinste Form der Liebe. Gott ist Liebe. Es ist keine Spur von Gegeneinander und Egoismus in der Heiligsten Dreifaltigkeit. So ist Gott die höchste Glückseligkeit, reines Licht in alle Ewigkeit.

Der Plan Gottes ist es gewesen sein glückseliges Leben mitzuteilen. Und so hat er „den Menschen aus freiem Willen erschaffen, damit dieser an seinem glückseligen Leben teilhabe“ (KKK Art 1).
Im Evangelium haben wir gehört, dass Jesus die Apostel aussendet und ihnen den Auftrag gibt alle Menschen zu seinen Jüngern zu machen und sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes zu taufen. Wir sind auf den Namen des Dreifaltigen Gottes getauft worden. „Name“ meint im Hebräischen das Wesen. „Taufen“ bedeutet eintauchen. Auf den Namen Gottes getauft zu sein, heißt daher in das Wesen des Dreifaltigen Gottes eingetaucht zu werden. Wir haben Anteil am Leben des Dreifaltigen Gottes erhalten. Durch uns soll die Liebe des Dreifaltigen Gottes sichtbar werden.

Liebe Brüder und Schwestern!
Es ist nicht schwer zu erkennen, dass der Inhalt dieser Botschaft vom Einen Gott in drei Personen auch für die Segnungsfeier des Feuerwehr- und Vereinshauses zutrifft. In diesem Haus sind Menschen tätig, die freiwillig Zeit, Kraft und Talente in den Dienst der Mitmenschen stellen. Hier sind Menschen tätig, die nicht für sich und ihre eigenen Interessen leben, sondern ihr Leben für andere einsetzen. Im Segen für dieses Vereinshaus bitten wir Gott, dass er ein gutes Miteinander in den Vereinen und auch ein gutes Zusammenwirken unter den Vereinen schenkt. Möge durch die verschiedenen Tätigkeiten der Vereine die Liebe des Dreifaltigen Gottes erfahrbar werden zum Wohl der Menschen und zur Ehre des Dreifaltigen Gottes. Amen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.